Dienstag, 14. Oktober 2008

Nähmaschinenmonster und andere Pläne


Das Wochenende (welches ich verzweifelt vor der Nähmaschine verbracht habe. Dummes Ding übrigens und ich kann nicht nähen) ist vorbei und die neue Woche ist nicht schön begonnen. Ich fühl mich wie ein nasser Sack. Alles dreht sich und ist so schwer. Ich bin kaum motiviert, mecker durch die Gegend und warte auf meine freie Woche. Die Semesterferien sind in den Niederlanden anders geregelt als in Deutschland. Wo es doch nun in D gerade erst richtig los geht, stehen bei uns die ersten Ferien wieder an. Eine Woche frei. Erholung! An nichts denken. Nach Köln fahren. Endlich.

Bevor ich dort endlich wieder meine Lieben sehe und endlich Besuch aus Saarbrücken bekomme, muss ich einige Dinge regeln:
Ich werde die ersten Schritte Richtung Zwolle machen, indem ich eine email an die zuständigen Dozenten schreibe (gleich noch). Dann überlege ich mir was für eine Art Portfolio ich machen werde (das natürlich noch sehr mickrig ausfallen wird..klein aber sehr fein!) Dann wird sicherlich noch der ein oder der andere Gedanke durch mein Köpfchen rasen und mich eventuell vom Gegenteil zu überzeugen. Aber: Wat moet dat moet!

Ach ja und nicht vergessen: Kaffee kaufen für die liebe Mama zuhause :)


Morgen wird eine besserer Tag. Das habe ich mir gerade vorgenommen. Der Tag startet mit einem Frühstücksei und starkem Kaffee und danach backe ich einen Kuchen oder so. Backen beruhigt. Dann nochmal starken Kaffee machen, Tisch decken mit meinem neu erworbenen Omi-Geschirr und Moniek zum Kaffekranz einladen. Eigentlich wollten wir in ein schönes Cafetje gehen. Aber wer kennt ein schönes Cafe in Enschede? Ich nicht (schon wieder dieses Gemecker!)

Kommentare:

Vogelschar hat gesagt…

Kenne kein Cafe in Enschede, aber wünsche dir viel Spaß bei deinen Unternehmungen! Hört sich spannend an!

Ani hat gesagt…

Freu mich auf meine Schwester!!!

mel hat gesagt…

ach, ich wünschte ich könnte nähen. leider beginnt mein kampf mit der nähmaschine schon beim einfädeln des fadens *seufz* dabei gäb es da so schöne sachen.

und manchmal darf meckern schon sein ;)