Mittwoch, 7. Oktober 2009


Zur späten Stunde melde ich mich nochmal kurz aus der Versenkung. Alles läuft etwas schleppend. Ich versuche gerade eine Menge Dinge gleichzeitig auf die Reihe zu bekommen. Mein Kopf war selten so voll gestopft. Seit Wochen geht es nun so. Alles muss am besten gestern fertig sein. To do Listen helfen schon lange nicht mehr. Nicht das ich hier wie ein aufgescheuchtes Huhn rumlaufen, mit den Armen fuchteln und die Dinge anpacken würde...nein, ich muss aus dem Fenster gucken, unbekannte Wege im Internet folgen oder die Gemütlichkeit des Sofas testen. Zwischendurch wird dann die nicht mehr vorhandene To-do Liste halbherzig abgehakt.

Was ich in den nächsten Tagen gerne machen möchte, jedoch in keinem Fall dazu kommen werde:

+ "Die Karten meiner Träume" von Reif Larsen lesen
+  Briefe schreiben, E-Mails und Kommentare beantworten
+  den Fotoapparat mal wieder zum Einsatz bringen
+  die ??? hören
+ to write my posts in english 

Schaut mal hier rein! Ein wunderhübsches Filmchen. (via)

                                                                                                                                     


Oh sorry, dear english readers. I will write my posts in english soon... (But ask, if you have any questions!)

Kommentare:

Julia hat gesagt…

atmen ;)

Fräulein Julia hat gesagt…

Du sprichst mir aus der Seele.
Mein Kopf ist momentan dermaßen voll, dass ich sogar beim Yoga nur halbherzig zur Ruhe komme. Aber: Auch das wird besser!

Wanda hat gesagt…

Liebe Nicki,

wir haben eine kleine Überraschung für Dich! Schau mal unter http://blog.dawanda.com/2009/10/07/wenn-maedchen-bloggen/ und Dein Kopf wird nur noch vor Freude schwirren;)
Liebe Grüße von Anna vom DaWanda-Team

Svenja hat gesagt…

Das Problem kenne ich nur zu gut. Man hätte eigentlich so viel zu erledigen, lenkt sich (gefühlt) nur kurz ab und schon ist der Tag vorbei.
Viel Erfolg beim abarbeiten der to do Liste, falls du noch eine hast!

Dotti hat gesagt…

Ich wünsche dir viel, viel, viel Kraft. Und denk dennoch immer an die Belohnungen.

Busserl, Dotti

karin hat gesagt…

Was auch hilft: Sachen, die man erledigt hat im Nachhinein auf die to do Liste schreiben, da hat man was zum Abhaken :))
Nein, im Ernst, in vollgestopften Zeiten finde ich es ganz gut sich trotzdem Zeit zu nehmen.
Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem herbstlichen Lagerfeuer und Folienkartoffeln backen? Kann ich nur empfehlen.
Viele liebe Grüße