Freitag, 3. April 2009




Selten gibt es Begegnungen, bei denen man nichts erklären muss: Es funktioniert ohne zu überlegen. Man muss sich nicht verstellen. Man kann alles gerade raus sagen und hat das Gefühl es sei in Ordnung. Die gleiche Welle ist es, die dann mitschwingt. Die fehlt ganz oft bei anderen Begegnungen. Man muss gemeinsam den gleichen Rhytmus finden. Das ist manchmal mit Zeit verbunden. Und manchmal findet man diesen Rhytmus auch gar nicht. Und doch gibt es diese anderen Begnungen. Wenige, aber es gibt sie. Dann, wenn man sich sofort zuhause fühlt!


Fundstücke der Woche:
+ Liebeserklärungen
+ Charly Haper (wie sooft staune ich über seine Illustrationen)
+ noch mehr Bäume
+ einen lauten Furz
+ we understand more than we know

Es ist Freitag und ich freue mich auf:
- das Eis essen um halb fünf
- die wärmenden Sonnenstrahlen
- den Kaffeeklatsch am Sonntag.

Ein sonniges Wochenende!

Kommentare:

aubrey hat gesagt…

das wetter ist ganz sonnig und warm und wunderwunderschön:)
ich freue mich auf den frühüüling..

Nathalie Nierengarten hat gesagt…

nur 2 dinge zu sagen – der furz it köstlich, und die illu f.a.b.e.l.h.a.f.t!

frl. blume hat gesagt…

heiraten wir jetzt, bitte? <3
es ist wunderwunderwunderschön geworden und ich warte sehnsüchtigst auf den fragebogen.

Ik omhels je met duizend armen!! :)

marga hat gesagt…

das sonnige wochenende wünsche ich auch!
und das bild ist auch ganz zaubrig, übrigens.

outi hat gesagt…

i like your drawing. good luck for the romance;)