Montag, 24. November 2008





Der erste Schnee eines Jahres ist etwas ganz besonderes. Wir staunen immer wieder über dieses wunderschöne Naturschauspiel. In den meisten Blogs wurde bereits über die weiße Decke gesprochen. Und ich muss mich heute anschließen! Denn der Schnee ist heute endgültig bei uns angekommen...

Gestern Abend gehofft, dass heute früh etwas davon übrig bleibt, was gestern bereits begonnen hat. Früher als sonst aufgestanden habe ich beschloßen (auch wegen defekten Fahrrads), als Fußgänger den Weg zur FH zu bestreiten. Es hat sich gelohnt! Das knirschen unter den Füßen, die weißen Flocken langsam mit den Augen auf den Boden begleiten und die kalte Luft atmen. Darüber hinaus versuchen klaren Gedanken zu fassen (was meinen Wechsel der FH betrifft) und hoffen, dass die Lösung zwischen den vielen Schneeflocken zu finden ist und zufällig an meiner Mütze hängen bleibt und den Weg in meinen Bauch findet.

Heute ist wieder alles anders!

Kommentare:

Fräulein Julia hat gesagt…

Gestern sah es hier auch so wundervoll weiss aus - heute ist alles wieder weg, nur die dicken Schneemänner schmelzen noch vor sich hin...

Was das denken auf Englisch betrifft: Ich habe ein Jahr in Liverpool studiert; ich brauch also nur ein kleines Stück englischen Text zu lesen und schon bin ich wieder dort... ;)

Nathalie Nierengarten hat gesagt…

oh wie schön... ich würde auch mal gerne enschede so sehen :)

Liz hat gesagt…

hi! thank you!
happy new year to you, may it hold magical things!