Mittwoch, 8. Oktober 2008

von postkarten und orden



Es gibt noch wenige Menschen die Briefe verschicken. Manchmal erhält man noch eine klassische Postkarte aus dem Urlaub. Aber wenige nehmen Papier und Stift in die Hand um einen schönen Gruss ohne besonderen Anlass zu versenden. Viele schicken dann doch nur hier und dort mal eine sms oder aber eine email. Schade eigentlich, denn es ist so zauberhaft Geschriebenes in den Händen zu halten und zu bewahren.

Ich bin eine glückliche Postempfängerin (und auch Verschickerin), die beinahe wöchentlich eine traditionelle Postzusendung erhält. Zu verdanken ist es zum größten Teil Nathalie. Sie hat den Postzustell-Orden redlich verdient! Herzlichen Glückwunsch und vielen lieben Dank für die viele viele Post in meinem Briefkasten und an meiner Pinnwand :*


Die obere Postkarte ist von Elise aus Alabama (heute ist wieder eine polaroid postcard aus den USA angekommen)
Die untere ist von Nathalie, die auf der "Melodien für Millionen" Ausstellung in Bonn war.

Kommentare:

Raphaela hat gesagt…

Ach wie schön!!!! Auch ich habe eine französische Freudin, die mir ab und an einen lieben Postgruß zusendet. Ist wirklich viel schöner als eine Email zu bekommen...

nicki hat gesagt…

Ja, es muss an den Franzosen liegen ;). Nathalie ist auch Französin...

Ninik hat gesagt…

Wie schön! Mein Briefkasten bekommt bloss Bankauszüge und Stromrechnungen etc. zu sehen. Seufz.

Nathalie Nierengarten hat gesagt…

:*

Vogelschar hat gesagt…

Mir gehts auch so! Aber Postkarten und Briefe schreiben finde ich genauso schön, wie diese zu bekommen.

~retro-maedchen~ hat gesagt…

Du hast so recht mit den Briefe schreiben. Ich schreibe auch sehr gern und hab gerade heute schönes, kitschiges(??) Briefpapier gekauft ;) Zu sehen auch in meinem Blog..
Grüße, J.