Dienstag, 13. Oktober 2009



Das Wochenende war eine sehr gute Sache, sage ich euch. Danke für die lieben Kommentare. Manchmal braucht man gute und frische Luft , um etwas mehr Farbe ins Leben zu lassen. Zumindest für die Tage in der Heimat.

Nach der zufälligen tollen Entdeckung des japanischen Ladens Muji, welcher bei Fräulein Julia schon vor einiger Zeit angepriesen wurde, konnte ich diese kleinen aber feinen Schühchen finden. Wunderbar bequem und schlicht gehalten, halten sich meine Füße von fast ganz alleine auf den Boden :) Wer die Schlichtheit  und ein vielseitiges Produktangebot liebt (es gibt dort alles: von Kugelschreibern, über Kleidung bishin zu Möbel) sollte einen Abstecher dorthin machen.

Bench Monday
wird heute kurzerhand zu Bench Tuesday.  Ich habe heute wieder ein paar Dinge in der Werkstatt für Bleisatz ausprobiert. Etwas unsicher mit Typografie ist es eine gute Übung um das große Wort Typografie wieder dort zu platzieren wo es hin gehört. Ich als angehende Kunst & Kommunikations-Designerin Gestalterin, bin genervt vom Hype der Typografie. Da meinen poplige Studenten, sie seien die Helden der Typografie wenn sie als Lieblingsschrift die Helvetica nennen, einen Sagmeister kennen oder wissen das die Comic Sans ein Tabu ist.

Ich interessiere mich für die Welt der Buchstaben, weiß aber das ich bisher wenig Ahnung davon habe. Deswegen bleibt ich auf dem Boden der Tatsachen und versuche das Ganze spielerisch zu erlernen (hier spricht die Erzieherin in mir). Heute habe ich die großen Holzbuchstaben aus dem Schrank geholt um ersteinmal ein paar Tannenbäume auf das Papier zu drucken (Weihnachten kommt schneller als ihr denkt, meine Damen!)

Dieser und auch ganz besonders der vorherige Besuch gab mir dann auf analoge Weise Einblick in das was der Computer ganz selbstverständlich für mich macht. Sehr aufschlußreich. Für mich ist es die beste Methode etwas zu erlernen: etwas mit den Händen tun und sehen wie etwas ohne technische Hilfe funktioniert. So halte ich es auch mit der Fotografie. Wissen wie eine Kamera funktioniert, analog ohne schnickschnack um dann mit diesem Wissen in die digitale Welt einzutauchen (was heute wohl notwendig ist).




Nach den vielen Regentagen war heute wieder ein ganz feiner Sonnentag. Aber kalt ist es geworden, nicht wahr? Aber was wäre die Welt ohne Mütze, Schal und Mantel?! Eine schöne Herbstwoche!

Kommentare:

Demoiselle Libellule hat gesagt…

Muji ist ein toller Laden und kaufe dort gerne Hefte und auch mal Kleidung. Ich liebe auch (aber nicht nur) das Schlichte... Hast du den Ball aus Gummis gesehen?
Deine Fotos gefallen mir sehr.

Liebe Grüße

Bea

dietauschlade hat gesagt…

schöne schrift. und schönes zweites grüngetöntes photo!!!
(und falls sie demnächst mal nach berlin kommen - buchstaben zum anfassen gibt es hier und hier noch photos von meinem eigenen besuch dort.)
herzlichste herbstgrüße!

janis hat gesagt…

I love these photos...

Matjes & Meise hat gesagt…

Als Anghörige einer austerbenden Art (als es den Beruf Schritsetzer noch gab, habe ich das gelernt ...) beneide ich Dich sehr um die wunderbaren großen Buchstaben, mit denen Du da spielen darfst. Die hätte ich auch gerne zum Experimentieren.
Ich finde auch man muss kein Schriftnerd sein, um Buchstaben benutzen zu dürfen! Es grüßt Frau w-Meise.

chiaroscuro hat gesagt…

Helvetica? Zu meiner Studentenzeit war die Gill Sans ganz groß ;-) für mich ist Typografie ein ganz eigenes Feld das ich nie zur Gänze überblicken werde.
Spaß macht es trotzdem!

Marie hat gesagt…

So ein schöner Blog!
Ich war heute früh raus und es war ziemlich kalt draußen. Brrr...
Ich wünsche dir auch eine schöne Woche!
Liebe Grüße,
Marie

Lyn Schoenmakers hat gesagt…

Muji hat tolle Sachen! Hab auch ein paar Hefte davon, so schön schlicht :) Liebe Grüße

small caps hat gesagt…

Hey, ist das ein niederländischer Setzkasten? Die Einteilung eines deutschen ist ganz anders. Wie lustig. Ich habe nämlich grade angefangen die deutsche Einteilung auswendig zu lernen, damit das Setzen nicht so lange dauert.
Bei uns in der FH gabs keine Bleisatz Werkstatt. Daher kann ich dich nur beglückwünschen. Verbringe soviel Zeit mit den kleinen Konsonanten wie du kannst ;) Lieben Gruß aus Berlin, Sabrina