Mittwoch, 11. März 2009




In der Rosenthaler Str. 36, in einem Hinterhof in der auch die Kaffeekaschemme zu finden ist, habe ich bereits 2005 ein nettes Lädchen (neurotitian) gefunden, in der allerlei Bücher aus dem Bereich Design, Kunst, Illustration etc. verkauft werden. Dieses mal konnten wir uns eine kleine Austellung von Nina Pagalies, einer Berliner Illustratorin, anschauen. Eher zufällig als geplant.

Ich mag ihre Art zu zeichnen sehr. Auch hat sie einige Collagen gemacht, die mir gefallen. Sie strotzt vor Fantasie und lässt es in ihren Figuren deutlich erkennen.
Außerdem arbeitet sie mit Text. Ein Gedicht von Hans Arp wurde zur begehbaren Lyrik umgestzt (leider weiss ich den Titel des Gedichtes nicht mehr, was ich aber durchaus noch herausfinden kann.)

Wie ihr merkt bin ich keine gute Kritikerin, die das Gesehene in Worte umsetzen kann. Mehr als es hat mir gut gefallen, kommt nicht wirklich bei rum. Aber vielleicht hat jemand noch ein bisschen Zeit um sich die Arbeiten anzuschauen. Mit €1 und der Abgabe der Tasche und Jacke an der Kasse bist du dabei.




Kommentare:

dietauschlade hat gesagt…

wow, das sieht toll aus!!!

Danii hat gesagt…

Wenn ich wieder gesund bin, schaue ich vorbei. Ist wirklich sehr hübsch!

Fräulein Julia hat gesagt…

Sieht ganz eindeutig nach etwas aus, das ich mir auf jeden Fall anschauen würde.

Wenn ich nicht 600km von Berlin entfernt wohnen würde...

Anj hat gesagt…

Mir gefällts auch. ISt teilweise echt niiiedlich! :-)

aubrey hat gesagt…

ich mag illustrationen sehr gern.und idese sind einfach wunderbar süß:)

Catherine hat gesagt…

tsts, wer war denn gar nicht in Kreuzkölln?????
Ne, freut mich, dass du hier so schöne Berlin-Häppchen zeigst!
LG Catherine

nicki hat gesagt…

hihi, ja erwischt ;), catherine! Das nä mal gehts dorthin...