Sonntag, 24. Mai 2009









Dies ist das 2. Haus während des Fenster Projektes, welches ich fotografierte. Noch stets mit einem komischen Gefühl, habe ich an der Tür geklingelt. Das ältere Ehepaar das in diesem 1930er Jahre Haus wohnt, schienen sehr zurückhaltend. Nach langem Erklären meinerseits, ließ die Dame des Hauses uns in ihren Wohnbereich. Es kam sofort ein gutes Gefühl rüber, während ich durch die Wohnräume streifte. Stifte der Enkelkinder standen noch für sie auf dem Tisch bereit, Fotos zierten die Wände von Familienmitgliedern, kleine liebevolle Details waren zu entdecken. Still wie wir gekommen waren, sind wir auch gegangen.

Ich habe in den letzten 2 Tagen an der bevorstehenden Ausstellung gearbeitet. Fotos auswählen, Abdrücke bestellen, 12 alte Rahmen sollten gefunden werden, mehrere Großformate plotten und dann irgendwie noch ein paar Zeilen dazu schreiben. Es ist erstaunlich gut gegangen. Morgen bauen wir alles auf. Ich bin sehr gespannt, da der Ausstellungsraum sehr klein und nicht besonders schön ist. Ich hoffe ich kann mit meinen Bildern überzeugen.

I started a new project last week! Since I live in the Netherlands, I noticed the big windows in the houses, which are very open. You can look inside very easily, I like this kind of openness of the Netherlands. I looked through the windows an thought about the people that live inside: Who are they? A few months back, I shot the windows only. Now, I started to ask the people if I could take pictures inside. This is the second house I visited. It´s a special project, where I got to know people and their stories about life. I want to continue this project for a while. Next week there is an exibitions with other people from my town with some of my photographs.

Kommentare:

dietauschlade hat gesagt…

das klingt total spannend & deine bilder sind sehr stimmungsvoll - gerade auch die festgehaltenen details! ich wünschte, ich könnte schnell mal vorbeikommen für die ausstellung...
ich wünsche dir viel viel erfolg!

Maike Hemmers hat gesagt…

super, dass das scheinbar weiterhin alles so gut klappt. Freue mich schon auf die Ausstellung :)

Christine hat gesagt…

ich finde die Idee super mutig - ich bin auch ein kleiner Voyeur und kann vorallem in der Dämmerung, wenn innen Licht brennt, die Vorhänge aber noch nicht zugezogen wurden, an keinem Fenster vorbeigehen ohne hineinzuschauen. Klingeln habe ich mich allerdings noch nie getraut... wird bestimmt ein Erfolg!!

outi hat gesagt…

such a good project!
i always wonder the same, who is living behind the windows, what kind of homes they have..
would be very interesting to see how your project progresses:)

spilling beauty hat gesagt…

this is such a beautiful and courageous project..so inspiring!

lea hat gesagt…

i really like your project nicki! and the photos are beautiful. very courageous of you to as people if you can take pictures inside as well.

Rynke hat gesagt…

Sounds good! I heard that before, about us Dutchies... Big windows...and always leaving the curtains open :)

paperweight/ Theda hat gesagt…

eine wunderbare Idee! genau DAS dachte ich mir nämlich auch als ich in Amsterdam unterwegs war. Diese riesigen Fenster und man erahnt schon die geniale Inneneinrichtung dahinter kann aber doch nur einen geringen teil des ganzen sehen..

ein wundervoller blog!