Montag, 11. August 2008



Als ich heute Abend daran denke, mit einem Herz und einem Magen wie Pudding, sage ich mir, dass das Leben letztlich vielleicht das ist: eine Menge Verzweiflung, aber auch ein paar Momente der Schönheit, in denen die Zeit nicht mehr die gleiche ist. Es war, als hätten die Noten einen Spalt innerhalb der Zeit geöfffnet, eine Art Unterbrechung, ein Anderswo im Hier, ein Immer im Nie.
"L´Élégance du hérisson" Muriel Barbery

Das ist eines der Bücher das ich in unserem Urlaub gelesen habe. Und ich kann euch sagen, ich habe viel gelesen! Ich hatte endlich wieder freie Zeit, einen freien Kopf. Endlich mal wieder in andere, nicht in meine eigene Geschichte begeben. Es war wunderbar. Ich habe Zeit gehabt die Katzen zu beobachten, die Vögel zu hören und einfach die Seele baumeln zu lassen. Pim und ich sind viele Kilometer mit dem "Steve Urkel"-Auto durch die Provence gefahren. Es ist wunderschön. Ich kann den Lavendel noch riechen und das Salz auf der Haut spüren...

Kommentare:

Nathalie Nierengarten hat gesagt…

nicki woher kennst du das buch?! hast du es gelesen?
ich habe es vor 3 monate gelesen, es ist absolut fantastisch!

Nathalie Nierengarten hat gesagt…

schöne entspannende zeit in frankreich, toll, schön für euch. blablabla...
aber nu bis du wieder da... und du muss bloggen, gefälligst! ich warte jeden tag auf neue hüsche sachen von DIR, aus DEINEM Kopf, aus DEINEM leben!

nicki hat gesagt…

Oh, da krieg ich pipi in die augen!

Maike Hemmers hat gesagt…

Nicki! Schön, dass du wieder da bist!
Bin aber auch schon gespannt auf viele schöne Frankreichgeschichte und Frankreichfotos!

mel hat gesagt…

schön dass du wieder da bist :)

Ani hat gesagt…

schwester, wo sind die fotos ;)

;*